Monate: Dezember 2016

Versteck

Nach längerer Zeit wieder ein Serie von Portraits. Es gab dabei unerwartete Besonderheiten und jede gute Idee darf in der Praxis scheitern. Die Hülle habe ich nicht durchstoßen, viel an der Oberfläche gekratzt und versucht, zum Verlassen des Verstecks zu bewegen. Das war nicht erfolgreich – und trotzdem war es eine gute Erfahrung für mich.

Rot

Kalt, richtig kalt mit Temperaturen so wie es sich im Dezember gehört. Überfrorene Autoscheiben, rutschige Steinplatten und Spinnweben, die durch den Rauhreif plötzlich mehrere Millimeter dick sind. Die kleinen und harten Felsenbirnen setzten einen wärmenden Farbtupfer dagegen und auch die Nachmittagssonne ließ sich nicht lumpen.